ElenaHallo & Ciao – ich bin Elena

… und im schönen Salzburg geboren. Trotz reichlich Kunst und Kultur in unserer Stadt und der vielfältigen Landschaft im Umkreis war für mich schon lange eines klar: ich brauche zusätzlich Sonne, Sand und Meer!

Seit meiner 1. Reise im Erwachsenen Alter liebe ich Italien. Ich verbringe jede freie Minute bei unseren südlichen Nachbarn und habe in all den Jahren viele Bekannte und Freunde gefunden.

Schon bald hatte ich bemerkt, dass ein reiner Badeurlaub eigentlich viel zu schade ist, denn das Land bietet so viel mehr. Inzwischen fahre ich oft einfach ohne ein bestimmtes Ziel durch die Gegend, um Land und Leute besser kennen zu lernen. Diese wunderschönen Bauwerke – wenn auch manchmal schon sehr renovierungsbedürftig – haben mein Interesse geweckt. Von Burg zu Burg, Villa zu Villa und spontan jedem Hinweis-Schild folgend, wo ich vielleicht etwas Neues entdecken könnte.

Obwohl ich der Generation 50+ angehöre, begleitet mich auf vielen Reisen meine Mutter. Dadurch werde ich automatisch in meiner Geschwindigkeit eingebremst und sehe die vielen Möglichkeiten, die Reisen in Italien für die ältere Generation bietet. Diese Kombination aus Familien-Zeit und den daraus gewonnenen Erfahrungen für meine Tätigkeit als Senioren-Gesellschafterin ist für mich sehr wertvoll.

Und einen Traum,

den habe ich auch aus dieser Liebe zu Italien: einmal die Landesgrenzen abfahren und die Unterschiedlichkeiten sehen. Die Berge am Rand zu unserer Heimat, die unterschiedlichen Küstenregionen; sogar die unterschiedlichen Arten Häuser zu bauen. Sind Schlösser und Villen auch unterschiedlich? Ja – eines Tages mache ich das und dann? Was dann? Was wird sein, wenn mein Lebenstraum erfüllt ist?

Davor habe ich keine Angst, denn dann fange ich einfach wieder von vorne an. Denn ich bin mir sicher, dass ich gar nicht so alt werden kann wie dieses Land schön ist.

«Man reist ja nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen.» (Goethe)

Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, Euch diese Liebe näher zu bringen und hoffe, dass Ihr mit mir gemeinsam das Land mit all seinen Vor- und Nachteilen erkunden werdet.

Meine Gastbeiträge bzw. Verlinkungen auf anderen Reiseblogs:

Bei Simon auf tripaholic.de im August 2015: Rom – der Ort, den ich ein 2.x sehen möchte
Bei Steffi auf steffistraumzeit.de im Oktober 2015: Mein ganz besonderes Reisebild
Bei Sabine auf travel-offthemaps.ch im Dezember 2016: 48h in… Venetien, Italien
Bei Ilona auf wandernd.wordpress.com im Dezember 2016: Herzensorte in Italien


Bei Ilona auf wandernd.wordpress.com im Jänner 2017: Bräuche und Feste in Italien – im Juli ist das Redentore Fest in Venedig und im August der Palio in Cividale del Friuli erwähnt.
Auf GoEuro.de im Februar 2017:  bei den romantischen Reisezielen im Februar wurde mein Bozen Artikel erwähnt.
Anita auf Gailtal on Tour im April 2017: Die Gegend um die Langobarden Stadt Cividale wird vorgestellt und dabei als Abschluss einige meiner Burg und Schloss Empfehlungen erwähnt.
Bernd von Bildausschnitte.at hat im Juni 2017 in seinem toll bebilderten Artikel „36 Tunnel. Danach? Mitten in Friaul“ meine Seite empfohlen.
Aber nicht nur im Netz bin ich vertreten! Neuerdings gibt es auch gedruckte Artikel von mir…

Ich fühle mich extrem geehrt,

dass „Great Place to Work® Österreich“ an mich herangetreten ist und mich für die Broschüre „It’s all about trust“ zum 15 Jahre Jubiläum um einen Beitrag zum Thema „Vertrauen“ gebeten hat.

Vertrauen ist ein seltenes Gut, das mir neben Ehrlichkeit sehr am Herzen liegt. Daher bin ich diesem Wunsch nur zu gerne nachgekommen.

Ihr wollt auch die anderen Beiträge der Broschüre lesen? Dann holt euch den Download direkt auf der Seite von „Great Place to Work® Österreich“!


Ihr kennt doch die Zeit-Verlagsgruppe?

Als genau an meinem Geburtstag ein Mail ins Haus flatterte das mir ankündigte, man plane einen kleinen Beitrag über meinen Blog im Ressort „Z – Urlaubsziel“ der ZEIT, dachte ich zuerst nicht, dass das ernst gemeint sein könnte. Typisch, du wieder! – werden jetzt sicher einige meiner Freundinnen denken 🙂

Aber die Abwicklung war dermaßen professionell, dass ich bald wusste, die Redaktion plant das wirklich und am 22.06.2017 war es dann soweit: Mein Beitrag war gedruckt! Über 2,34 Mio. Reichweite und mehr als 500.000 verkaufte Exemplare.

Freude und Stolz wechseln sich derzeit ab. Darüber hinaus spornt mich das natürlich an, mir noch mehr Gedanken zu machen, welche Bilder und Geschichten euch gefallen könnten.

Wünsche, Vorschläge und Anregungen sind herzlich willkommen: info [at] verliebt-in-italien [dot] at


Habt ihr auch eine Schwäche für Lignano?

Dann gebe ich euch gleich hier einen kleinen Überblick, mit welchen Kosten ihr zu rechnen habt, falls ihr nicht selbst Liegestühle schleppen wollt…

Last but not least

für alle Hundefreunde:

Seit einigen Jahren gibt es einen Hundestrand; genau genommen sogar 2, denn einer ist „normal“ gebührenpflichtig und ein weiterer ist ganz am Ende der Landzunge – und gratis. Wobei der gebührenpflichtige Doggybeach jedes Jahr größer wird…

Un amore per sempre

♥♥♥

Tanti Saluti – Elena

Follow

Print Friendly