Parmigiana di Melanzani

Einkaufsliste / Zutaten

für 4 Personen als Vorspeise oder 2 Personen als Hauptspeise (mittlere Auflaufform)

Ca. 1 kg Melanzani (3-4 Stück)
Mehl zum Wenden
Öl zum Frittieren
1 EL Olivenöl
Butter für die Form
Ca. 300 g frische, geschnittene Tomaten oder Dosentomaten
300 g Mozzarella
50 g Parmesan
frisches oder getrocknetes Basilikum
Gewürze nach Belieben (Salz, Oregano, Pizza …)
***

Parmigiana vorher

Zubereitung

Die Melanzani in 1 cm dicke Scheiben schneiden, mit Salz bestreuen. Senkrecht in eine Form schichten und abtropfen lassen, danach gut trocken tupfen. In einer Pfanne Öl erhitzen, die Scheiben kurz vorm Eintauchen in Mehl wenden und alles beidseitig goldbraun frittieren bzw. braten (da das einige Zeit beansprucht ev. schon am Vortag machen).

Oder – andere Variante: am Grill goldbraun anbraten.

In einem Topf Olivenöl erhitzen, die Tomaten (aus Flaschen- oder Dosen) hinzugeben und etwas einkochen lassen. Mit Salz und Gewürzen abschmecken. Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen und eine Form buttern. Den Boden und die Seiten mit den Melanzani-Scheiben auskleiden, darauf Tomatensauce verteilen, dünn geschnittene Mozzarella-Scheiben drüber legen, mit geriebenem Parmesan und frischem oder getrocknetem Basilikum bestreuen und so weiter schichten, bis alle Zutaten verbraucht sind. Die oberste Schicht besteht aus Melanzani-Scheiben bestreut mit Parmesan. Bei 200 Grad zirka eine halbe Stunde backen.

Parmigiana nachher

Falls gleich verzehrt wird: Parmigiana nach dem Herausnehmen aus dem Ofen noch etwas zum Setzen der Flüssigkeit in der Form lassen und dann portionieren.

***

Guten Appetit…

Alexandra hat aber nicht nur ausgezeichnete Rezept-Ideen – Ihre Fotos und Reisegeschichten sind wunderschön. Mehr Inspirationen zu Alexandra findet ihr auch auf Facebook/Punkt&Pixel oder Pinterest.
***

Ihr wollt auch ein Rezept beisteuern, dann schreibt mir – ich freue mich drauf!

Tanti Saluti

Elena


Offenlegung:

Dies ist ein Gast-Beitrag einer Blogger-Kollegin. Es ist von keiner Seite aus Geld geflossen.


 

Print Friendly, PDF & Email
geschrieben von
weitere Beiträge von Elena

Agriturismo Beatilla – Shabby Style vom Feinsten

Aus alt mach neu – und das interessant, aber auch kunstvoll umgesetzt...
weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.