Heute möchte ich euch ein kleines B&B in einem Gemäuer, das mehrere hundert Jahre alt ist, vorstellen. Bei meinem Ausflug nach Bassano del Grappa wurde mir diese Unterkunft empfohlen und ich konnte schon bei den wenigen Bildern im Internet sehen, dass es mir dort sicher gefallen wird.

Das B&B Fabris steht zwar in einem Vorort, aber bis zur Ponte degli Alpini, die sich in

Bassano del Grappa

sicher jeder ansieht, sind es keine 2 Kilometer und der Weg dorthin ist so einfach zu finden, dass sich diese ½ Stunde Gehzeit auf jeden Fall lohnt. Zumal man nicht erst mühsam einen Parkplatz suchen muss, um dann erst wieder das Stadtzentrum zu finden…

Das B&B hat nur 3 Zimmer, wovon das eine im Erdgeschoß ein eigenes Bad hat und die beiden Zimmer im Obergeschoß sich ein Bad teilen müssen. Diese eignen sich aber besonders als Familienzimmer bzw. für befreundete Paare. Man kann die ganze Etage samt Wohnbereich davor für sich nutzen. Weitere Bilder vom Zimmer im Erdgeschoss samt Bad sind auf der offiziellen Seite zu finden.
Nicht nur, dass auch ein Gitterbett zur Verfügung steht – nein, im Wohnbereich ist durch einen Paravent noch ein extra Bett – als Reserve sozusagen – vorhanden.
Ich finde die Idee, in so einem kleinen B&B eine Nische zu nutzen, um Besuchern, die vielleicht ein Gläschen zu viel getrunken haben, trotzdem ein Bett anzubieten, ganz toll!
Wir wurden bei unserer Ankunft von Sig.a Fabris samt Sohn empfangen und durften unser Auto durch das typisch italienische (wunderschöne) Eisentor in den (natürlich auch rustikalen) Carport fahren und gleich neben einer alten Vespa parken. Die Box ist übrigens keine Fotomontage, sondern eine sehr originelle Idee von einem der Söhne des Hauses!
Durch einen großen Garten wie im Märchen gingen wir auf eine große Veranda zu, wo nicht nur unterschiedliche Sitzgruppen zum Verweilen einluden, sondern man auch Tischfußball spielen konnte. Aber das wird wohl daran liegen, dass 3 Männer im Haus sind 😉
Auch im Wohnbereich im Erdgeschoß, in dem das Frühstück serviert wird wenn es auf der Veranda zu kühl ist, stehen unterschiedliche Sitzmöglichkeiten zur Verfügung. Wir fanden es insgesamt schade, dass wir nur für einen Zwischenstopp gebucht hatten. Denn ich bin mir absolut sicher, dass man in dieser Gegend nicht nur als Radfahrer viele interessante Dinge entdecken kann – und Radfahren haben wir Unmengen gesehen!!
In diesem behutsam renovierten Haus hat uns die Mischung zwischen alt und neu gut gefallen sowie die persönliche Note der Hausherrin, die in jeder Ecke in Haus und Garten sichtbar wird. Bei der Verabschiedung haben wir von Sig.a Fabris nach einem kleinen Schwätzchen noch Ableger von Küchenkräutern und eine himmlisch duftende Rose auf den Heimweg mit bekommen. Das hat uns das Gefühl gegeben, als Gäste zu kommen und als Freunde zu gehen.
Insgesamt kann ich sagen, hier stimmt das Preis-Leistungsverhältnis für mich und wenn ich wieder einmal einen Abend in Bassano del Grappa oder Umgebung verbringen will, dann hoffe ich, dass ein Zimmer für mich frei ist!

B&B Fabris

Otello Fabris (der übrigens auch noch Autor ist)

Via Corte Sant’Eusebio, 1

36061 Bassano del Grappa
Tel. +39 0424 503004

Cell. +39 347 8743821

bandb [dot] casafabris [at] gmail [dot] com

Tanti Saluti
Elena

[googlerouteplaner=9]

Print Friendly