Il Biergarten – Fraforeano

Unzählige Male bin ich bereits auf dem Weg von bzw. nach Lignano bei dem Schild „Il Biergarten“ vorbeigefahren. Bei einer meiner Rundreisen 2016 war es zwar schon unheimlich spät, aber wir wollten es trotzdem versuchen.

Vorbei an alten Bäumen kamen wir auf einen Parkplatz (geschottert, wie ich es bei einem Landlokal mag) und sahen hungrig und erfreut, dass auch zu vorgerückter Stunde noch Leute im Gastgarten Essen vor sich hatten.

Wir konnten leider nicht verbergen, dass wir keine Italienerinnen waren und hatten daher die Ehre von der Chefin Ingrid, die ursprünglich aus München kommt, höchst selbst bedient zu werden. Das Gebäude gehörte früher zur nahe gelegenen Villa Kechler. Treue Leser werden sich erinnern, dass ich darüber bereits über dieses tolle Haus mit Geschichte geschrieben habe. Das aber nur so als Notiz am Rande 😉

Beim Essen wollten wir Italienisches und „vertraute“ Hausmannskost versuchen, was uns beides sehr gut geschmeckt hat. Auch wenn man dabei schon satt wird: ein Dessert passt in Italien immer noch hinein – natürlich auch bei uns. Wem die Mischung Bayrisch-Italienisch zusagt, der ist hier genau richtig!

Wir waren rundum zufrieden mit Ambiente und Bedienung, Essen und Trinken! …und wenn uns bei einem längeren Aufenthalt heimische Küche fehlt, dann kommen wir bestimmt wieder.

Fazit &  Kontaktdaten befinden sich wie immer unter den Bildern.

Essen kann kommen Vitello Tonnato Schnitzel Merengata Im Gastgarten GastzimmerVom Parkplatz aus

 

 Il Biergarten

di Ingrid & Danilo Munisso

Via della Levata, 4
33050 Fraforeano, Ronchis UD

Fazit:

wer rustikales Gastgarten-Feeling mit einer Mischung aus bayrisch-österreichischem sowie auch italienischem Essen mag, der ist hier goldrichtig! Das Bier konnte ich leider nicht testen, da ich nie Bier trinke, aber ich bin mir sicher, dass es passt.

 

Tanti Saluti

Elena


Offenlegung:

Ich sage Empfehlung, manche jedoch WERBUNG; in jedem Fall ist es *unbeauftragt & unbezahlbar*.


 

Print Friendly, PDF & Email
geschrieben von
weitere Beiträge von Elena

Burano, Torcello und die hinteren Ecken von Venedig

„La Serenissima“ hat für mich Suchtfaktor! Nur nicht von Juni bis September...
weiterlesen

2 Kommentare

    • Liebe Angela,
      ja, ich finde den Namen auch lustig und von italienischen Freunden weiß ich, dass VIELE Italiener Biergärten in Österreich und Deutschland mögen. Nicht nur wegen dem Bier, sondern auch wegen der bodenständigen Küche mit viel Fleisch und Würsten. Hier bekommt man den perfekten Mix zwischen mediterran und bayrisch. Zu meinem Glück ist mein Zweitwohnsitz gleich in der Nähe und wann auch immer ich herzhaft essen möchte ohne heimfahren zu müssen, ist das die Adresse meiner Wahl!
      Liebe Grüße
      Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.