Meine Reisepläne 2020

Den Jahreswechsel 2019/2020 habe ich wie so oft in Italien verbracht.

Natürlich habe ich für mich das fast abgelaufene Jahr Revue passieren lassen und Reisepläne für das neue Jahr 2020, ja das neue Jahrzehnt gemacht.

Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum.

Dieser Spruch vom italienischen Philosophen Tommaso Campanella, der um 1600 gelebt hat, war der Leitspruch meiner Teenager-Zeit. Schon damals war ich italophil, ohne es allerdings zu wissen.

Ich war zufrieden mit der Auftragsentwicklung meines kleinen Dienstleistungsunternehmens, denn ich war dermaßen ausgelastet, dass ich sogar auf Werbung verzichten konnte. Und ich hatte Reisepläne. Viele Pläne!

Leben ist das, was passiert, während Du dabei bist, andere Pläne zu schmieden.

Aber alles kam anders und das in einer Geschwindigkeit, die ich mir nie hätte vorstellen können! Dieser Ausspruch von John Lennon trifft es leider auf den Punkt!

Bis Februar 2020 dachte ich bei Corona an eine Biersorte, die ich als Weintrinkerin, wenn es denn sein muss, zur Not trinken kann. Nie jedoch dachte ich an einen Virus, der mein (unser aller) Leben verändern würde.

Fast ganz Europa sitzt inzwischen daheim und hofft, dass sich die Verbreitung von COVID-19 so verlangsamen lässt, dass unser Gesundheitssystem damit zurechtkommen kann.

Mein Auftragsstand ist gegen NULL gesunken.

Ich werde nicht verhungern und hoffentlich auch nicht am Virus sterben, aber ich habe Angst um meine Eltern, denn beide gehören zur Risikogruppe.

„Italien, ich komme wieder!“

Doch wir wollen (sollen) alle optimistisch in die Zukunft blicken und daher will ich sozusagen als Mantra zusammenfassen, was geplant gewesen wäre. Vielleicht hilft es mir, die Zeit zu überbrücken und vielleicht können einige von euch mir auch ergänzende Tipps für meine Reisepläne 2020 geben.

  • Friaul-Julisch Venetien
    ⇒ Bordano – Das Schmetterlingshaus vom Friulando Netzwerk
    ⇒ Castello Susans vom Friuli Wedding Planner Network
  • Veneto
    ⇒ Treviso & Umgebung
    ⇒ Pasiano (PN) – Villa Luppis
    ⇒ Mestre – Centro & M9 District
    ⇒ Venezia Lido
  • Emilia-Romagna
    ⇒ Ferrara
    ⇒ Ravenna
    ⇒ Forlì – Gardelli Kaffeespezialitäten
    ⇒ Vignola & Umgebung
  • Marche
    ⇒ San Benedetto del Tronto Ascoli Piceno – Villagio Cento Vacanze De Angelis
    ⇒ Ortezzano – Vecchio Gelso
  • Umbrien
    ⇒ Amelia & Umgebung – Umbria Lazio Museums Network
  • Toskana
    ⇒ Castiglion Fibocchi (AR) – Fattoria La Vialla
  • Lombardei
    ⇒ Varenna, Bellano & Umgebung

Das kommt euch viel vor?

Für eine Reise bestimmt! Aber ich fahre ca. 10x/Jahr nach Italien und außer in den heißen Sommermonaten & Silvester besuche ich immer wieder neue Gegenden, damit mir die Themen für diesen Blog, für euch, nicht ausgehen.

#iorestoacasa … #coraggioitalia … #andàtuttobene 

Ihr fehlt mir mehr als ich jemals gedacht hätte! 

Was mir aber noch mehr fehlt als die zuvor genannten Ziele ist mein geliebtes Lignano – meine 2. Heimat. Meine Wohnung am Meer, mein Bett, in dem ich so besonders gut schlafe. Natürlich auch meine Freunde und liebgewordene Bekannte, die durch diese Krise vielleicht auch zu Freunden werden.


Ilona (wandernd.de) und Barbara (reisepsycho.com)

haben Reiseblogger eingeladen, über die Ziele auf der Wunschliste Italien zu berichten. Da bin ich mit diesem Artikel gerne dabei und freue mich auch auf die Anregungen von anderen Italien-Reisenden! Vielleicht wird meine Wunschliste noch länger…


Danke – Grazie – Thank You

Ich möchte diesen Beitrag aber nicht beenden, ohne allen zu danken, die während dieser Krise an vorderster Front stehen.

Die Ärzte, Krankenschwestern & Pfleger, die Verkäuferinnen & Lagerarbeiter im Supermarkt, die Polizisten, die Soldaten & Zivildiener, die Essenslieferanten und viele andere mehr (selbstverständlich sind hier alle gemeint – egal welches Geschlecht und in welchen Land).

Bestimmt kennt jede/r von euch jemanden, der damit gemeint ist ♥

Tatsächlich danke ich auch unseren Politikern, (dass ich das einmal schreibe) die sich bemühen, das Land am Laufen zu halten und über finanziellen Ausgleich (auch für Kleinstunternehmen wie meins) verhandeln.

Im Zelt der Weihnachtskrippe in Lignano können jedes Jahr Wünsche an einen Baum gehängt werden. Wünsche an Gott, an das Universum oder einfach so. Viele davon wünschten sich Gesundheit für ihre Lieben – ich auch. Mehr denn je sollten wir in Zeiten wie diesen positiv denken und ich bitte euch: Passt auf euch und eure Lieben auf!

Tanti Saluti – Elena


Offenlegung:

Dies ist ein rein redaktioneller Artikel ohne Auftrag und Bezahlung. Alle genannten Orte und Unternehmen wollte ich im Frühling/Sommer 2020 besuchen und hoffe, dass meine Reisepläne 2020 zumindest einige Monate später möglich sein werden.


 

Print Friendly, PDF & Email
geschrieben von
weitere Beiträge von Elena

Bozen | Bolzano

Zuletzt aktualisiert am 23. März 2020 um 16:02Auf den Spuren der Liebe...
weiterlesen

2 Kommentare

  • Sicher hat fast jeder von uns schon so seine Reisepläne für 2020 gemacht. Vielleicht schon gebucht. Die erste Reise in diesem Jahr wollten wir mit den Enkelkindern, jetzt in den Osterferien machen. Das ist leider abgesagt, dafür skypen wir jeden Tag, manchmal mehrmals. Und nun suchen sie sich Bücher raus, die ich ihnen dann abends vorlese. Das geht auch auf 700 km Entfernung.
    Unser großer Urlaub, in den Yukon im Juni, ist gebucht. Schon seit vielen Monaten. Mal sehen, was daraus wird.
    Momentan ist nur wichtig, dass wir dieses Virus heil und gesund überstehen. Alle.
    Liebe Grüße
    Gabriela

    • Liebe Gabriela,
      das mit dem Vorlesen gefällt mir sehr! Ich selbst habe das als Kind geliebt und sehe in meinem Umfeld, wie häufig das durch Handy und Tablet verloren geht. Eine wunderbare Idee von dir! Hoffentlich klappt Yukon für dich trotzdem noch. Aber natürlich hast du recht: wichtig ist nur, dass wir dass alle gesund überstehen. Pass gut auf dich und deine Lieben auf!
      Viele Grüße
      Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.