Agriturismo Beatilla – Shabby Style vom Feinsten

Aus alt mach neu – und das interessant, aber auch kunstvoll umgesetzt

Beatilla Hinweisschild

Auf meiner Reise von Mantua Richtung Gardasee habe ich eine Zwischennächtigung geplant. LEIDER nur eine, muss ich rückblickend sagen!

Das Agriturismo Beatilla ist mir auf der (uns allen sicher) bekannten Buchungsplattform sofort dadurch aufgefallen, dass es NICHT wie ein übliches Agriturismo aussah.

private Zufahrt

Meine Ankunft

Es gibt 2 Zufahrten zu dem Agriturismo Beatilla, das im ruhigen Naturschutzgebiet Mincio liegt. Mein Navi hat mich natürlich prompt auf die falsche Straße gelotst. Aber das fand ich dann gar nicht so schlimm, denn sonst hätte ich weder diese Einfahrt gesehen, noch hätte ich die beiden netten Senior-Chefs gesprochen. Richtung Bosco della Fontana sollte man also im Auge behalten! Teile dieses großzügigen Anwesens wurden übrigens bereits vor dem Jahr 1500 erbaut!

angekommen

Platz genug, um mein Auto abzustellen und die Rezeption zu suchen, gab es reichlich!

Schon VOR dem Betreten war ich ganz entzückt, wie liebevoll alles dekoriert ist. Upcycling und Shabby-Chic liebe ich. Warum verschwenden, wenn es noch so viele Möglichkeiten gibt! Nachhaltigkeit pur, kann ich nur sagen.

Garten

Drinnen angekommen merkt man gleich, dass hier ein Künstler (Luca, auch Öko-Designer) die Hände mit im Spiel hat!

Empfangen hat mich Beatrice, die Schwester von Luca. Seit 12 Jahren beherbergt die Familie bereits Gäste und die Renovierung bzw. sanfte Modernisierung ist in 3 Etappen realisiert worden.

Reception

Erster Rundgang

Nach den Anmeldeformalitäten und der langen Fahrt habe ich erst einmal einen kleinen Rundgang durch das ganze Areal gemacht. Dabei bin ich mir ein wenig wie Pippi Langstrumpf vorgekommen! Ein Haus, das samt Garten wie die Villa Kunterbunt sehr eigenwillig dekoriert ist, natürlich auch ein weißes Pferd und ich kann alles tun was (oder lassen) ich möchte, da ich diesmal alleine unterwegs war 🙂

Wie bei Pippi

Alle Nebengebäude sind groß und soweit ich das beurteilen kann, gut in Schuss! Ich fand es sehr entspannend, für meinen Abendspaziergang mein Auto nicht mehr bewegen zu müssen und trotzdem ständig etwas Neues zu sehen.

Obwohl: bewegt habe ich mein Auto nach dem Check-in trotzdem noch, denn für Gäste gibt es einen großen Carport (in Sichtweite meines Zimmers), damit die Fahrzeuge geschützt stehen.

Gebäude

Das Restaurant

Leider war genau an diesem Abend im Restaurant, das seit einigen Jahren verpachtet ist, eine geschlossene Veranstaltung. Ich hätte wirklich gerne noch ein Glas Wein in dieser angenehmen Atmosphäre genossen und bestimmt auch die Küche getestet. So kann ich euch leider hier keine weiteren Details nennen.

verpachtetes Lokal

Gartenzwerg Party

Verschiedene Arbeitsbereiche

Gemüsegarten, Weinkeller und Stall gehören für mich zu einem Agriturismo sowieso dazu.

Hier jedoch gibt es natürlich auch ein Atelier, da Luca nicht nur das Anwesen kunstvoll dekoriert hat, sondern seine Werke auch käuflich zu erwerben sind.

Schade dass Luca an diesem Abend verreist war, den ein Besuch im Atelier und eine kleine Plauderei hätte meinen Aufenthalt sicher noch unvergesslicher gemacht.

Nebengebäude

Verkauf

Streichelzoo

Inzwischen wurde es dämmerig, aber ich entdeckte, dass sich in der hinteren Ecke des großen Anwesens sich zu meiner Überraschung Tiere aller Art tummelten! Ziemlich lange habe ich den Ziegen und Schafen zugesehen oder sie mir – man weiß es nicht genau. Lediglich der Esel schien von meiner Anwesenheit wirklich völlig unbeeindruckt zu sein…

Streichelzoo

Als der Tag nun endgültig der Nacht weichen musste, habe ich mich in Richtung Zimmer begeben, auf das ihr sicher schon gespannt seid!

Abendstimmung

Das Zimmer

Auch hier wurde selbst gebaut, improvisiert und alles mit den Farben lila und grau zu einem gelungenen Ganzen zusammen gefügt. Es fehlte nichts! Kühlschrank und Fernseher, Haartrockner und Toilettenartikel, Wasserkocher samt Zubehör für Tee/Kaffee, Sitzgelegenheiten vor und im Zimmer – sowie sogar eine Nacht-Lektüre, falls man nichts dabei hat.

Zimmer

Was soll ich sagen: ich habe wunderbar geschlafen, denn meine 3 Grundvoraussetzungen für erholsamen Schlaf wurden hier perfekt erfüllt:

  1. dunkel muss es für mich sein (was dank der hölzernen Außenjalousien wunderbar klappte)
  2. leise will ich es auch haben – und das war es wirklich
  3. eine gute Matratze machte mein Glück perfekt

Tolles Frühstück

Somit ging ich erholt in Richtung Frühstücksraum und wurde erneut überrascht!

NICHT das übliche italienische Frühstück wurde mir angeboten, sondern wirklich alles was das Herz begeht. Viele hausgemachte Produkte und natürlich wieder originell präsentiert!

Frühstück

Mir war es bei meinem Besuch zu kalt, um früh am Morgen schon draußen zu sitzen, aber im Sommer muss das bestimmt ganz toll sein!

Outdoor-Frühstücksplatz

Für alle, die in der Nähe von Matua (ihr wisst schon, die kleine Stadt in die Shakespeare seinerzeit Romeo schickte, um ihn von Julia zu trennen) unterwegs sind, kann ich diese Unterkunft wärmstens empfehlen. 8 verschiedene Wohnungen (von zwei bis sechs Personen, voll ausgestattet mit Küche) und 4 Doppelzimmer bieten hier eine entspannte und herzliche Atmosphäre.

Beatilla

Agriturismo Beatilla

Corte Barco
Str. Mantova 21
46045 Marmirolo Mantova

info [at] agriturismobeatilla [dot] it

Gerne mache ich noch einen letzten Blick zurück! Hier könnte ich es definitiv länger aushalten, denn ich fühlte mich nicht wie einem Hotel, sondern wie in einer kleinen privaten Wohnung, obwohl es sich „nur“ um ein Zimmer handelte.

Beatilla Nebengebäude

Tanti Saluti

Elena


Offenlegung:

Dies ist ein rein redaktioneller Artikel ohne Auftrag und Bezahlung oder sonstiger Gegenleistung.


Agriturismo Beatilla

Print Friendly, PDF & Email
geschrieben von
weitere Beiträge von Elena

Venedig Kalender 2017

Endlich habe ich mir einen lang gehegten Wunsch erfüllt und mir selbst...
weiterlesen

8 Kommentare

  • Ganz nach meinem Geschmack…
    Wenn das mal kein echter Geheimtipp ist.
    Da hätte ich auch länger bleiben können.
    Muß ich mir gleich mal vormerken, für unsere nächste Tour nach Italien.
    Die Herberge hat auf alle Fälle Wohlfühlfaktor.

    Liebe Grüße
    Tanja

    • Liebe Tanja,
      ich fand es auch schade, aber ich musste weiter an dem Tag. Aber vielleicht zeige ich die Unterkunft meiner Mütter bei der nächsten Reise. Dieses Agriturismo ist für jede Altersstufe von Kind bis Senior.
      Viele Grüße
      Elena

  • Hallo Elena,

    ich selbst lebe ja auch eher im Shabby Chic Style und mag es, wenn Dinge nicht ganz so perfekt und ordentlich sind, daher finde ich es super, dass das Agriturismo diesen Stil lebt. Die Fotos machen richtig Lust darauf! Ich habe schon viel von dieser Art der Übernachtung in Italien gehört, war auch mal auf der Website, habe aber bisher noch nie gebucht. Vielleicht mache ich das doch mal.

    Liebe Grüße
    Barbara

    • Liebe Barbara,
      ich suche ja in erster Linie Unterkünfte (und Lokale, Betriebe,…), die Familien-geführt sind. Wenn dann noch ein 2. für mich interessanter Aspekt dazu kommt, buche ich gleich noch lieber. Hier war es die strategisch gute Lage, durch die ich das Haus gefunden habe.
      Viele Grüße
      Elena

  • Oh, das sieht wirklich ganz entzückend aus!
    Ich liebe solche originellen Unterkünfte, die aus dem Einheitsallerlei der Hotelketten angenehm hervorstechen.
    Es wirkt alles so heimelig und liebevoll gestaltet, ich glaube gerne, dass man sich als Gast dort sofort wohl fühlt.

    Liebe Grüße
    Gina

    • Liebe Gina,
      ich versuche auch so oft es geht Hotelketten oder sogenannte Business Hotels zu vermeiden. Immer geht es nicht, aber dann will ich das erklären bzw. begründen (Preis, Lage, Verfügbarkeit). Grundsätzlich hoffe ich aber, noch viele Unterkünfte wie dieses hier zu finden 🙂
      Viele Grüße
      Elena

    • Liebe Katja,
      ja, dieses Buffet lies keine Wünsche offen! Außerdem habe ich wieder einmal mein Französisch gebraucht, um mein Italienisch zu ergänzen, da die Bedienung weder Deutsch noch Englisch gesprochen hat.
      Viele Grüße
      Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.