Al Pontil de Tripoli – Grado

In Grado bin ich ziemlich häufig und entsprechend oft habe ich in den letzten Jahrzehnten auch schon gespeist. Aber manchmal wird auch mir der Trubel in der zugegeben traumhaften Altstadt von Grado zuviel. Nahe beim Wasser sitzen ist aber etwas, das ich in Italien besonders schätze und daher bin ich stets auf der Suche nach solchen Möglichkeiten.

Im Al Pontil de’ Tripoli hat man einen wunderbaren Blick auf die Lagune und die Wallfahrtskirche auf der Insel Barbana. Direkt hinter der typischen Dammstraße kann man die Sonne im Meer verschwinden sehen – ein Traum für alle Romantiker ♥

Ich liebe es außerdem, wenn ich von Besitzern oder Geschäftsführern persönlich begrüßt werde. Ich weiß, da bin ich speziell, aber ich mag das einfach, weil ich mir dann schon mal bevor ich mich setze sehr willkommen vorkomme.

Trotz der umfangreichen Karte wurden uns von der Tochter des Hauses – Giulia – noch einige Gerichte aufgezählt, die tagesaktuell angeboten wurden. Obwohl ich mehrere Gänge schaffte, das Menü habe ich mir nicht zugetraut. Am Nachbartisch habe ich jedoch sehen können, dass das für Menschen mit größerem Appetit als meinem durchaus eine sehr reizvolle Möglichkeit wäre.

Wir wurden wunderbar bedient und haben verschiedene Speisen bestellt, damit das Geschmackserlebnis und die Präsentation breit gestreut ist. Wir haben bewusst Weine aus Friaul gewählt und auch wenn ich mich nie als Expertin dafür bezeichnen würde – die Empfehlungen und unser Bauchgefühl haben uns zu wunderbaren Tröpfchen gebracht 🙂

Ein ganz besonderes Restaurant mit romantischer Atmosphäre

Wie ihr auf einem der Bilder sehen könnt, gibt es interessante Brotvariationen und die Aufstriche sowie das Öl in der Pipette sind einfach eine geniale Idee, die ich so noch nie gesehen habe.

Fast 20 Jahre gibt es dieses Lokal bereits und das bei gleichbleibender, vielleicht sogar steigender Qualität, darauf legt Michela, die hier aufgewachsen ist, besonderen Wert. Der junge Koch hat nicht nur ein Gespür für besondere Geschmackskombinationen, er versteht es auch, die Gerichte auf den Punkt zuzubereiten.

Für mich auch immer wichtig, denn es sagt viel über ein Lokal bzw. die Führung aus: Die Damen-Toilette ist genau wie das ganze Lokal hochwertig ausgestattet bzw. dekoriert und TOP-sauber!

Im Restaurant war unsere Rechnung etwas höher als ich sonst speise, aber nicht unbezahlbar wie in manchen Hauben-Lokalen. Der Blick, die Qualität und das Geschmackserlebnis waren jeden Euro wert!

Parken kann man übrigens in der unmittelbaren Umgebung, was in Grado die absolute Ausnahme ist!

Geöffnet ist das Lokal von Anfang April bis Mitte/Ende September (je nach Wetterlage) von 19.00 – 22.00. Die tatsächlichen Öffnungszeiten bitte telefonisch oder per Mail erfragen. Da mit nur 40 Plätzen die Möglichkeiten begrenzt sind, empfehle ich unbedingt einen Tisch zu reservieren – damit einem besonderen kulinarischen Erlebnis nichts im Wege steht!

Extra Tipp!

Noch erwähnen möchte ich, dass genau gegenüber das relativ günstige Hotel Meublè Tripoli (mit 12 Zimmern) von der gleichen Familie geführt wird. Für mich der Ideale Ausgangspunkt für kleinere Reisegruppen oder Familienausflüge zu Hochzeiten oder Jubiläen.

Fazit &  Kontaktdaten befinden sich wie immer unter den Bildern!

Al Pontil de’ Tripoli

di Zorzini Michela

Riva Garibaldi, 17/c
Isola della Schiusa
34073 Grado (Go)

+39 0431 80285

info [at] alpontildetripoli [dot] it

Fazit:

Wer einen besonderen Abend in Grado verbringen möchte, ist hier goldrichtig! Hochwertig ausgestattet, freundlich im Umgang mit den Gästen und unglaublich gut essen sowieso ♥

Tanti Saluti
Elena


Offenlegung:

Dies ist ein rein redaktioneller Beitrag ohne Auftrag oder Bezahlung – einfach, weil ich dort bei Sonnenuntergang köstlich gespeist habe.


 

Print Friendly, PDF & Email
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.