Ein Buch über italienisches Essen: Con gusto

Die kulinarische Geschichte der Italiensehnsucht

Wenn ich an Italien denke, dann natürlich auch ans Essen. Daher habe ich mich für ein Buch mit dem Titel „Con gusto“ (= mit Vergnügen) und im Untertitel „Kulinarische Geschichte“ natürlich gleich interessiert.

Bereits auf den ersten Seiten konnte ich lesen, dass das Interesse deutschsprachiger Reisender jedoch mehr dem Land und seinen Schönheiten als dem Essen galt. Heute unvorstellbar, noch Ende des 19. Jahrhunderts aber üblich.

Der Autor

Dieter Richter erzählt kurzweilig, wie die italienische Küche auch in unserer Gegend bekannt und beliebt wurde. Heute ist die Mittelmeerdiät (von der UNESCO 2010 zum immateriellen Weltkulturerbe erklärt) nicht mehr wegzudenken. Was bei Goethes Italienreise noch als ungenießbar galt, ist heute fixer Bestandteil im Alltag. Damals vermisste man tierische Fette und Milch bei den Gerichten und war von Olivenöl alles andere als begeistert. Doch genau das lieben wir inzwischen seit vielen Jahrzehnten.

Die italienischen Eisdielen sind seit meiner Kindheit nicht mehr aus dem Stadtbild wegzudenken und ich kenne niemanden, der sich nicht an und zu eine Pizza gönnt, wenn es schnell gehen soll. Fast jeder hat einen „Lieblingsitaliener“ in seiner Stadt und sogar im Dorf.

Dass jemand Spaghetti als seltsam empfindet, kann  man sich heute kaum mehr vorstellen. Bei mehrarmigen wabbeligem Meeresgetier kenne ich jedoch einige, die auch heute noch gerne darauf verzichten. Frutti di Mare ist eben nicht jedermanns Geschmack 🙂

Im Buch ist ganz wunderbar beschrieben, wie der Siegeszug der italienischen Küche begann. Viele historische schwarzweiß-Bilder lockern den Text auf.

Wer ein Buch über die Hintergründe in Zusammenhang mit italienischen Speisen lesen möchte, trifft hier die perfekte Wahl! Gleichzeitig kann man einige auch heute brauchbare italienische Wörter lernen, die das Lesen von Speisekarten abseits der Touristenmassen erleichtern.

Bitte seht euch auch das Kleingedruckte an!

Die Anmerkungen bei den Fußnoten, die Quellenangaben und das Literaturverzeichnis sind beeindruckend. Wer also noch mehr in die Tiefe gehen will, dem sind fast keine Grenzen gesetzt!

Diesen Beitrag widme ich in memoriam Klaus Wagenbach.

Der vielfach ausgezeichnete Verlagsgründer ist am 17. Dezember 2021 91-jährig im Kreise seiner Familie verstorben.

Sein Verlag ist fast gleich alt/jung wie ich. Viele sehr spannende Bücher sind im Laufe der Jahre verlegt worden, nicht wenige davon über Italien, da er wie ich das Land liebte.

Gerne würde ich auch das von ihm selbst verfasste Buch „Mein Italien, kreuz und quer“ lesen und euch hier vorstellen, doch es scheint derzeit vergriffen.

Die Fakten

Con gusto

Die kulinarische Geschichte der Italiensehnsucht

Autor | Dieter Richter
Gebundenes Buch | rotes Leinen | Faden geheftet
168 Seiten | 20 × 112 × 17 mm
Verlag Klaus Wagenbach | ISBN 978-3-8031-1362-7

Tanti Saluti
Elena


Offenlegung:

Das Buch wurde mir vom Verlag Klaus Wagenbach zur Verfügung gestellt; die Bewertung ist trotzdem wie immer ehrlich. Mit Sternchen (*) gekennzeichneten 🛒Links sind sogenannte Affiliate-Links (mehr Info).


Print Friendly, PDF & Email
Join the Conversation

2 Comments

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. says: Camper

    Danke für diesen wunderschönen Buchtipp. Ich bin ein großer (Nord)Italien Fan und sehr oft dort – und suche immer nach kleinen Geschenken für Freunde und Familie, die etwas mit Italien zu tun haben. Was passt da besser als ein liebevolles Kochbuch 🙂

    1. says: Elena

      Lieber Sven,
      danke für deine netten Worte. ein Kochbuch ist „Con gusto“ aber nicht; es ist ein Buch mit interessanten Fakten über die Verbreitung der italienischen Küche und das auf sehr nette Art geschrieben. Hoffentlich gefällt es dir trotzdem!
      Aber ich werde mich umsehen und vielleicht finde ich ein ansprechendes Kochbuch, das ich bei Gelegenheit vorstellen kann.
      Herzliche Grüße
      Elena