Ein Sommer lang Sizilien

In der einen Hand die Pinne. In der anderen das Eis.

Ich durfte das Taschenbuch „Ein Sommer lang Sizilien“ von Thomas Käsbohrer und seiner LEVJE lesen (Rezensionsexemplar | WERBUNG).

Thomas Käsbohrer - LEVJE

Sommerzeit ist für mich auch Lesezeit. Am Strand liegend, die Wellen rauschen hören und mich gedanklich wegträumen. Das liebe ich! Über das Angebot von Susanne Guidera vom Verlag millemari. habe ich mich sehr gefreut und es kam mir gerade recht, da einige freie Tage ins Haus standen.

Thomas Käsbohrer - Windmühle Marsala

Worum geht es im Buch

Sizilien – wie lange träume ich davon schon. „Nur“ eine Insel und trotzdem so unterschiedlich. Im Buch wird aus der Sicht des Autors berichtet, was man bei einer Umsegelung von Sizilien – mit einem kleinen Ausflug nach Malta und Gozo – so alles erlebt.

Fakten

Das Buch selbst hat eine handliche Größe 20 x 13,5 x 2 cm und ist somit Badetaschen-tauglich. Ca. 240 Seiten sind auf 42 Kapitel aufgeteilt, was meiner Meinung nach schöne, kurze Abschnitte sind, die zwischen schwimmen gehen und Eis essen gut Platz finden.

Wenn man dann überhaupt noch Unterbrechungen haben möchte! Ich wurde immer wieder so gefesselt, dass ich nicht aufhören konnte.

Ganz am Anfang z.B. wird geschildert, wie das Schiff in einen Sturm kommt und wie die 3 Männer an Bord die Lage bewältigen.

Thomas Käsbohrer - Ägadische Inseln

ConstanzeIch selbst habe keine Ahnung vom Segeln und mir war nie bewusst, wie viele Fachausdrücke dabei verwendet werden. Fußnoten oder eine Seite Begriffserklärung am Ende hätten mir da weitergeholfen, aber ich sage euch ganz ehrlich: man kann das Buch auch ganz wunderbar verstehen, wenn man sich wie ich noch NIE mit Segeln befasst hat.

Landkarten, Wortfetzen, Rezepte

Vor jeder neuen Segel-Etappe ist eine kleine Landkarte von Sizilien über der Kapitel-Überschrift, auf der man einer punktierten Linie folgen kann, um sich einfacher vorstellen zu können, wo der nächste Hafen liegt.

Für Kenner von Sizilien (und solche, die es noch werden wollen) ist das eine ganz interessante Ergänzung, um sich noch besser hineinfühlen zu können.

Thomas Käsbohrer - Ätna

Immer wieder finden sich kurze Wortfetzen wie aus dem Lied von Goethes Mignon: kennst du das Land wo die Zitronen blühen… und profanere von Graffitis.

PeperonataAls sei das noch nicht Abwechslung genug: Rezepte von einigen Speisen, die im Buch erwähnt werden. Mein Exemplar ist inzwischen mit kleinen, bunten Klebezettelchen gespickt, denn das muss ich von A-Z nachkochen.

Überhaupt ist ESSEN ein immer wiederkehrendes Thema und ich habe direkt Hunger bekommen, bei einem Kapitel, in dem unserem Autor in einer Salumeria, die eigentlich mehr Trattoria ist, unzählige, wirklich unzählige Speisen aufgetischt wurden. Tapfer hat er sich durchgegessen und immer weiter verkostet. Ich kenne die italienische Gastfreundschaft, wenn die Köchin gemerkt hat, wie sehr man die Landesküche schätzt, dann gibt es kein Halten.

Thomas hat sich wacker geschlagen, man fühlt beim Lesen direkt, wie sich der Magen füllt und trotzdem muss er bei dem Anblick und Geruch der Speisen weiteressen. Ich hätte viel früher aufgeben müssen. Wie schon der Untertitel vermuten lässt, gelingt es dem Autor auch großartig, anschaulich Lust auf die unterschiedlichsten Gelati zu machen.

Auch die dunkle Seite gibt es

Aber nicht nur Positives wird über Sizilien beschrieben: die Flüchtlingsproblematik, die Mafia und nicht zuletzt auch die Müllberge werden angesprochen. Ich fand es gut, nicht nur das romantische Sizilien aufzuzeigen, sondern eben auch diese Seite, die definitiv dazugehört, wie ich von sizilianischen Freunden weiß.

Hilfreich vor allem für Segler ist auch der Anhang, was ich noch bei keinem Buch so empfunden habe: Wetterbericht, Navigation, Internet sowie hilfreiche Telefonnummern.

Thomas Käsbohrer - LEVJE vor Sizilien

Fazit:

Rückseite

Alles in allem ein sehr kurzweiliges Buch, das Segler und Italien-Liebhaber gleichermaßen ansprechen wird. Bei mir hat es dazu geführt, meine „Open-Invitation“ in diesen Teil Italiens weiter vorzureihen auf meiner angedachten Reiseliste.

Thomas Käsbohrer

Ein Sommer Lang Sizilien.

In der einen Hand die Pinne. In der anderen das Eis.

Verlag millemari. UG
ISBN 978-3-94604-97-3

Danke nochmal für das Leseexemplar und die zur Verfügung gestellten Fotos!

Tanti Saluti – Elena


Offenlegung:

Früher sagte man Mundpropaganda – heute gilt das als WERBUNG, auch wenn ich das Buch einzig und allein aus dem Grund erhalten habe, damit dieser Artikel überhaupt entstehen kann.


 

Pinterest Käsbohrer

Print Friendly, PDF & Email
geschrieben von
weitere Beiträge von Elena

Zimmer mit Aussicht in Venedig-Giudecca

Giudecca – nicht nur bei George Clooney beliebt! Venedig besteht nicht nur...
weiterlesen

2 Kommentare

    • Liebe Lara,
      danke für die netten Worte, doch bei diesem Beitrag gebührt das Lob für die Bilder ausschließlich dem Autor. Der Verlag war so nett mir einige Bilder zu überlassen, damit der Artikel noch mehr über die Schönheit Siziliens aussagen kann. Fast alle anderen Fotos am Blog stammen jedoch von mir 🙂
      Viele liebe Grüße
      Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.