Osteria Al Bachero – Spilimbergo

Ich liebe friulanische Küche und wenn ich gleich beim Eintreten im Gastzimmer den typischen offenen Kamin und die vielen Dekorationsstücke sehe, dann weiß ich, dass ich richtig bin (Werbung | Pressereise)

Bei Bacheros handelt es sich ursprünglich um kleine Gaststätten, in der eigene Produkte verkocht und angeboten wurden.

Die Familie Zavagno führt die Osteria Al Bachero bereits in dritter Generation

und Bilder an den Wänden zollen den vorangegangenen Generationen Respekt.

Wir hatten bei unserem Besuch ein Auswahl an vielen verschiedenen Gerichten und haben kreuz und quer probiert, daher kann ich euch versichern, dass alle Gerichte hervorragend geschmeckt haben. Ich finde super, dass man auch in halben Portionen bestellen kann und hoffe, dass das nicht nur bei unserem Besuch als Gruppe so gewesen ist.

Die hausgemachten Gnocchi mit geräuchertem Ricotta mit Butter und das Gulasch-ähnliche Gericht haben mir besonders geschmeckt. Aber auch das typisch friulanische Frico ist alleine schon ein Wiederkommen wert. Sogar in die Küche durfte ich und habe einen Blick in die großen Töpfe gemacht. Kutteln werde ich dennoch nicht probieren, auch wenn mir meine Begleiter versichert haben, dass auch dieses Speise köstlich war.

Wie immer habe ich den Hauswein getrunken und wurde auch hier nicht enttäuscht. Schade, dass ich absolut keinen Platz mehr für ein Dessert hatte, aber ich komme sicher wieder und dann werde ich meine Möglichkeiten anders einteilen 🙂

Fazit &  Kontaktdaten befinden sich wie immer unter den Bildern!

Osteria Al Bachero

di Famiglia Zavagno

Via Pilacorte, 5
33097 Spilimbergo (PN)

+39 0427 2317
Sonntag und montagabends geschlossen

 

Fazit:

Ich liebe Familienbetriebe und die friulanische Küche. Im Al Bachero habe ich beides vorgefunden und komme bestimmt wieder!

Tanti Saluti

Elena


Offenlegung:

Dieser Beitrag ist nach einer Pressereise entstanden. Auf das Mittagessen wurde ich eingeladen und bedanke mich noch einmal herzlich dafür!


 

Print Friendly, PDF & Email
geschrieben von
weitere Beiträge von Elena

Cappa Café – Verona

Nach unserem ersten Abendspaziergang in kreuz und quer in der Gegend von...
weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.