Ristorante La Capannina – Aquileia

Ich bin mit euch nun bereits in 2 Beiträgen durch Aquileia spaziert. Einmal in die Basilika (und noch einiges mehr) und im anderen Beitrag haben wir gemeinsam die Überreste der Römer betrachtet. Darunter war auch der ehemalige Flusshafen.

Gleich hier in der Nähe – in der Via Gemina 10 – befindet sich das “La Capannina”, das ich euch heute vorstelle. Man ist so nahe bei den Ausgrabungen, dass man sich fast mittendrin fühlt.

Ganz besonders nett ist es im Sommer, wenn man draußen sitzen kann (wie immer: Gelsen Spray nicht vergessen). Unter einer fast 200 Jahre alten schattenspendenden Eibe haben wir unser Essen genossen. Besonders schön finde ich aber auch den roten Ahorn etwas abseits der Gäste-Tische. OK – ich habe eine Schwäche für schöne alte Bäume, merkt man fast gar nicht 🙂

Ich empfehle unbedingt ein Fischgericht zu versuchen, denn die sind köstlich! Die gemischte Fisch Vorspeise, den geräucherten Schwertfisch oder die immer wieder köstlichen Jakobsmuscheln.

Aber wenn ihr ein volles Menü essen wollt, so last euch auf jeden Fall Kapazitäten für ein Dessert. Ich habe das bei meinem 1. Besuch leider verabsäumt, aber diesen Fehler habe ich nur genau einmal gemacht!

Das Besitzer-Paar führt das Restaurant bereits seit 1990. Alessandro zaubert die schmackhaften Gerichte und Ida kümmert sich um die Gäste. Im Sommer ist täglich geöffnet; außerhalb der Saison bleibt am Mittwoch geschlossen.

Fazit &  Kontaktdaten befinden sich wie immer unter den Bildern!

Ristorante La Capannina

di Mauro Ida & Battigelli Alessandro

via Gemina, 10
33051 Aquileia (UD)

+39 0431 91019

info [at] ristorantelacapannina [dot] net

 

Fazit:

Dieses Lokal eignet sich auch für Grado Urlauber, die etwas abseits vom Trubel gutes Essen genießen wollen.

Tanti Saluti

Elena


Offenlegung:

Dies ist ein rein redaktioneller Beitrag ohne Auftrag oder Gegenleistung.


 

Print Friendly, PDF & Email
geschrieben von
weitere Beiträge von Elena

King Pub – Lignano Sabbiadoro

Zuletzt aktualisiert am 14. Oktober 2018 um 19:03Ein Fixpunkt meiner Lignano Aufenthalte...
weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.