Lignano – Das ultimative Nostalgie-Buch für Adria-Fans

Zuletzt aktualisiert am 9. April 2020 um 16:00

Ein Buch wie für mich gemacht!

Zugegeben: ich bin NICHT wie viele andere schon als Kind in Lignano gewesen! Wir haben damals schlicht und einfach gar keinen Urlaub gemacht. Aber ich zähle mich zu der „Wickie, Slime & Paiper Generation“, wie der Untertitel des Buches heißt. (Werbung | Rezensionsexemplar).

Auch in meinem Umfeld gab es immer wieder ein „Nase rümpfen“, als ich vor inzwischen über 25 Jahren in sehr häufiger Regelmäßigkeit an den als „Hausmeister-Strand“ verrufenen Urlaubsort fuhr. Besonders weil die Gegend durch die damalige Algenpest in die Schlagzeilen gekommen war. Aber seither ist viel passiert und ich bin mit meiner Vorliebe nicht mehr alleine!

Pflicht-Lektüre für alle Lignano-Nostalgiker und definitiv kein Reiseführer der üblichen Art

Was schon für den Schriftsteller Hemingway gut genug war und jährlich Unmengen Touristen Freude bereitet kann nicht grundsätzlich falsch sein.

Die geografischen und geschichtlichen Fakten zur Stadt Lignano sind in diesem Nostalgie-Buch für Adria-Fans wunderbar erklärt.

Das Buch ist voll mit Informationen über die frühen Jahre von Lignano, die bestimmt in dieser gebündelten Form nicht jeder Urlauber kennt. Auch an kritischen Anmerkungen wird nicht gespart. Man merkt beim Lesen – und sogar schon beim Durchblättern, dass die beiden Lignano-Kenner sind.

Gestern, heute und morgen

all diesen Aspekten werden Harald und Christoph gerecht. Ich kannte auch noch das Lignano bevor um die Jahrtausendwende eine Welle der Modernisierung die Einkaufsstraße und viele Gebäude vor allem in Hafen- oder Strandnähe gänzlich verändert hat. Für mich scheint Lignano seit Jahren eine Übungswiese für junge Architekten zu sein. Manches finde ich schön, anderes hätte man sich echt sparen können. Ich bin eben eine hoffnungslose Nostalgikerin 🙂

Unterhaltung, Shopping und Party

war auch für mich lange Jahre ein Muss. Doch nicht nur diese Aspekte werden im Nostalgie-Buch für Adria-Fans beschrieben. Auch Orte der Ruhe in der Umgebung und Veranstaltungen außerhalb der Saison werden erwähnt. Ich kann mich dem Inhalt des Buches voll und ganz anschließen!

Harald Zilka & Christoph Winter

sind für Wort und Bild des Buches verantwortlich. Beide habe ich in Lignano-Sabbiadoro bereits persönlich kennenlernen dürfen und ich kann euch versichern: Wir hatten so nette Abende miteinander, dass mir schon BEVOR ich das Buch überhaupt gelesen hatte klar war: ich werde das Buch über meine 2. Heimatstadt lieben!

Ein sehr netter Abend mit Harald Zilka und Gattin
Christoph Winter ist vermutlich ein noch größerer Lignano-Fan als ich.

Die Fakten zum Buch

Es hat auch für die nicht mehr ganz junge Leserschaft eine angenehme Schriftgröße und abwechselnd farbige und schwarz-weiß Bilder.

Achtung update: Das beschriebene Buch wurde Ende 2019 überarbeitet und in ein neues Cover gesteckt! Die aktualisierten  Fakten sind wie folgt: Fotobuch, erschienen als Hardcover und als Paperback, 100 Seiten, Gewicht Hardcover: ca. 428 Gramm; Softcover: ca. 350 g; Format 24 x 17 cm – erschienen bei Mymorawa am 22.10.2019

Hardcover: ISBN/EAN978-3-9909346-6-1 PREIS: ca. EUR 24,90 (variiert nur leicht in diversen Online Buchhandlungen ja nach Steuer); Softcover: ISBN/EAN978-3-9909346-5-4 PREIS: ca. EUR 20,60

#buylocal

Wie immer plädiere ich für die Buchhandlung in eurer Stadt! Sollte das jedoch nicht auf einfachem Wege möglich sein, dann könnt ihr das Buch bei Amazon und natürlich bei Morawa bestellen – meist sogar Versandkostenfrei!

Viel Erfolg wünsche ich euch beiden bei allen weiteren Projekten!

Tanti Saluti – Elena

PS: Das Buch „Kochen mit Radio Adria“ und die DVD über die Erfolgsgeschichte von Radio Adria kann man übrigens auch käuflich erwerben 🙂


Offenlegung:

Harald hat mir nicht nur ein Leseexemplar persönlich überreicht, sondern auch noch 2 Draufgaben – DANKE dafür! Meine Meinung bleibt davon unberührt.


 

Print Friendly, PDF & Email
geschrieben von
weitere Beiträge von Elena

Ristorante-Pizzeria Belvedere – Buja

Zuletzt aktualisiert am 25. November 2019 um 19:18Vor vielen Jahren habe ich...
weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.