2 Schlösser – ein Name: Strassoldo

Zuletzt aktualisiert am 21. März 2020 um 18:25

Bereits über 20 Jahre dürfen wir diese gemütlichen Wohnschlösser bewundern!

Seit 1998 findet in den Gärten und in Teilen beider Strassoldo-Schlösser ein Frühlings- & ein Herbstfest statt – wobei die Frühlingsveranstaltung 2020 wegen Coronavirus (COVID-19) auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden musste.

Zum Gusto holen 

hier einige Impressionen von meinem Besuch beim
Frühlingsfest “Blumen, Gewässer und Schlösser” mit Worten und vielen Bildern.

Ein interessantes und romantisches Sammelsurium

von ungefähr 100 Ausstellern aller Art (Antiquitätenhändler, Dekorateure, Künstler, Handwerker und Blumenhändler) in den Räumen der jahrtausendealten Zwillingsschlösser und seines verwunschenen Flussparks Imburino.

Von Palmanova, der sternenförmigen Stadt

fuhren wir südwärts auf der antiken römischen Verkehrsstraße Via Iulia Augusta, ins faszinierende mittelalterliche Strassoldo, das zum Gemeindegebiet von Cervignano gehört. Es liegt von Palmanova aus betrachtet ca. auf dem 1. Drittel des Weges nach Aquileia.

Das Castello di Sopra („Oberes Schloss“)
ist wie das Castello di Sotto („Unteres Schloss“)

von Grundwasser gespeisten Wasserläufen umgeben. Man geht staunend durch die reizende Ansiedlung, den Garten mit jahrhundertealtem Baumbestand (einer der interessantesten Gärten in ganz Friaul), die ehemalige Kanzlei, die Mühle und die Stallungen. Ihr findet hier auch die Kirche San Nicolò, in der ihr vorne in der Apsis ein steinernes Kreuz bewundern könnt.

Beeindruckende alte Bäume vor noch älterem Gemäuer und bei so viel Wasser ist eine Mühle Pflicht. Besonders gefallen haben mir auch die Glaswaren – so schön wie in Murano.

Idyllische Bäche findet man innerhalb und außerhalb der Mauer. Natürlich ist es nett, an den beiden Wochenenden im Frühling und Herbst hier zu spazieren. Doch das ganze Jahr über darf man durch viele der Außenanlagen spazieren.

Ich würde sagen, man braucht dazu (ohne Gartenfest) so ca. eine Stunde.

Auch wenn es kein Castello ist – das Borgo Nuovo (Neue Dorf) – ist es absolut auch wert, dass ihr beim Spazieren genau auf die Details der Gebäude achtet. Aber geht auch zu dem alten Kirchlein in die Via Santa Maria in Vineis. Die Fresken wurden zwar schändlich behandelt, doch ist noch genug zu sehen.

Sogar der Eingang zur Cantina war originell dekoriert.

 

Der Markt im Garten war weitläufig und die Verkäufer freundlich.

Leider nicht für uns, sondern für die Bewohner des Schlosses

„Intima Candent“

Der Familienleitspruch

Ein Fenster zum Hof, in dem für Speis und Trank gesorgt wurde

Ein Gesamtkunstwerk im ganzen Gebäude

„Nur“ für mich am Blumenmarkt

Sogar an die Ecken beim Stiegen Aufgang wurde gedacht

Der Preis der Eintrittskarte von 12 Euro war es absolut wert. Wir haben einen kurzen Spaziergang von 1-2 Stunden geplant und sind den ganzen Tag über geblieben weil wir uns kaum satt sehen konnten an den liebevoll dekorierten Details. Natürlich ist in den Innenhöfen auch gastronomisch einiges vorbereitet!

Die Bilder sprechen für sich, aber ich will noch einmal erwähnen, dass diese Veranstaltung jeden Frühling und Herbst stattfindet.

In einem der Schlösser kann man sogar übernachten!

CASTELLO DI STRASSOLDO DI SOPRA
via dei Castelli, 21 – 33050 Strassoldo (UD)

+39 (0) 431 93217 oder +39 (0) 431 93095

info [at] castellodistrassoldo [dot] it

Einen langen Tag mit unendlich vielen Eindrücken haben wir im Borgo Strassoldo verbracht und ich freue mich heute schon, wenn ich wieder durch diese mittelalterliche Siedlung gehen darf.

Hoffentlich dann, wenn an den Hausmauern die Glyzinien blühen.

Tanti Saluti – Elena


          Offenlegung:

Dies ist ein rein redaktioneller Artikel ohne Auftrag und Bezahlung oder sonstiger Gegenleistung.


Print Friendly, PDF & Email
geschrieben von
weitere Beiträge von Elena

B&B Casa Fabris mit dem Traum-Garten

Zuletzt aktualisiert am 25. November 2019 um 20:46Heute möchte ich euch ein...
weiterlesen

12 Kommentare

  • Von diesen Schlössern habe ich noch nie was gehört. Schade, dass man momentan dort nicht hin kann, aber träumen darf man ja.
    Was ich allerdings wirklich schade und störend finde, dass du das Copyright so mittig ins Bild setzt. Ich verstehe ja, dass du es markieren magst, aber leider geht dabei ein Teil der Schönheit verloren. Würde es nicht reichen, dass Copyright an den Rand zu verlagern?

    Liebe Grüße
    Liane

    • Liebe Liane,
      ja, das mit dem Copyright habe bei älteren Artikeln habe ich auf meiner To-do-Liste. Am Anfang meiner Bloggerei habe ich es so gemacht, weil es mir ein Profi geraten hat. Relativ schnell habe ich das aber geändert, da ich nicht glücklich war damit. Momentan sind aber noch andere Dinge abseits vom Blog abzuarbeiten und sobald ich Zeit dazu finde, werde ich das angehen, Danke dass du mich in diesem Plan bestärkst.
      Viele Grüße
      Elena

  • Oh my goodness! Awesome article dude! Thank you, However I am going
    through problems with your RSS. I don’t understand why I can’t subscribe to it.
    Is there anybody getting the same RSS problems? Anyone who
    knows the answer can you kindly respond?
    Thanks!!

    • Liebe Jessica,
      ja, in dem Fall bedaure ich es fast, dass ich in der Nähe meine Feriendomizil habe und somit hier NICHT nächtigen werde. Aber zu unserem Glück ist Italien sooo groß und hat Unmengen ebenfalls schöner Unterkünfte.
      Viele Grüße
      Elena

  • Liebe Elena, wie immer wunderbare Fotos, die mich dazu animieren, endlich mal wieder über die Alpen gen Italien zu düsen und mich dort in Gassen kleiner, malerischer Orte und Gärten hübscher Herrenhäuser zu verlieren. Danke für die schönen Impressionen! LG Alex

    • Liebe Alexandra,
      von dir aus betrachtet ist das sogar für einen Kurzurlaub machbar. Wenn bei uns das Wetter grau in grau wird, dann kann ich es auch kaum erwarten, zumindest Schönes aus vergangen Tagen vor die Linse zu bekommen. Das kann dann auch bei trüben Wetter richtig toll und oft mystisch aussehen.
      Viele Grüße
      Elena

  • Hallo Elena,

    Strassoldo-Schlösser! Wieder ein Name, den ich noch nie gehört habe.

    Wasser drum herum und schöne Gärten, das gefällt mir. Schade, dass ich diesen Herbst schon verplant bin. Vielleicht nächstes Jahr. Danke für die Tipps!

    Liebe Grüße
    Barbara

    • Hallo Barbara,
      die BesitzerInnen der Schlösser machen jedes Jahr ein Frühlings- und ein Herbstfest. Ich versuche auch so oft es geht hinzufahren, denn es war noch immer ein wunderschöner Tag. Somit hast du alle 6 Monate die Chance einen Besuch einzuplanen, wenn du mal in der Gegend bist.
      Liebe Grüße
      Elena

  • Liebe Elena,

    Deinen Fotos nach zu urteilen, sind das Veranstaltungen genau nach unserem Geschmack. Wir lieben Schlösser und Herrenhäuser und Veranstaltungen, die dort stattfinden. Deinen Tipp merken wir uns auf jeden Fall. Herzlichen Dank dafür.

    Liebe Grüße,
    Monika

    • Hallo ihr beiden,
      ja mit einem Besuch in Strassoldo kann man nichts falsch machen, wenn man Schlösser und Kunsthandwerk mag. Es ist ein wunderbares Flanieren und auch wenn ich schon oft auf dem immer geöffneten Weg durch die Anlage spaziert bin, bemerke ich immer wieder Neues.
      Liebe Grüße
      Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.