Wein Resort Venica & Venica

Besucht mit mir das Weingut der

Brüder Giorgio & Gianni Venica.

Ich liebe es, Weingüter zu besuchen! Viele von euch werden das auch sehr gerne tun. Was mir daran so gefällt, ist die Verschiedenheit der Betriebe. Dass mir die Kleinen oder Familienbetriebe am liebsten sind, werdet ihr wohl schon wissen.

In diesem Fall lag der Fokus ganz klar darauf, dass ich diesen Wein schon oft getrunken habe und auch immer wieder bestelle. Daher ließ ich mich nicht 2x bitten, als sich die Gelegenheit ergab, die Herkunft und Produktion etwas genauer anzusehen.

Das Weingut ist nicht ganz so leicht zu finden, wie man vermuten würde. Natürlich könnt ihr den Ort und die Straße in euer Navi eingeben, aber dennoch ist es ratsam, die Schilder am Wegesrand gegen Ende der Strecke im Auge zu behalten! Seid ihr dann dort, ist ausreichend Parkplatz vorhanden.

Wir haben uns zuerst einmal umgesehen, denn man will sich ja einen Überblick verschaffen. Hinter dem Haupthaus gibt es einen Wintergarten, in dem uns die anfangs gezeigte Kostprobe angeboten wurde. Doch auch falls es kalt oder regnerisch sein sollte – der gleich anschließende Raum für Gäste lässt keine Wünsche offen.

Was mich aber zu diesem Zeitpunkt viel mehr interessiert hat, war der Pool mit dem dazugehörigen Relax-Bereich. Über eine kleine Brücke, die über einen idyllischen Bach führt, gelangt man nach wenigen Schritten hin. Noch ein paar Meter weiter hinten befindet sich das Apartmenthaus „Casa del Bosco“, in dem 2 Ferienwohnungen untergebracht sind. Sehr harmonisch am Waldrand gelegen!

Ich gebe es zu – am liebsten hätte ich mir gleich die Kleider vom Leibe gerissen und wäre in den Pool gehüpft. Aber das war leider an dem Tag nicht vorgesehen (obwohl ich ab Mai immer vorbereitet bin und einen Bikini in der Tasche habe. Man weiß ja nie …).

Vier Generationen von Winzern in Dolegna del Collio

Für uns geht es nun weiter Richtung Produktion. Auf Schritt und Tritt wird man daran erinnert, dass es ein Familienbetrieb ist.

Daniele Venica kaufte 1930 die ersten Grundstücke im Ortsteil Cerò bei Dolegna del Collio. Das heutige Hauptgebäude und die ersten 10 Hektar Weinberge gehen auf diese Zeit zurück. Seither ist freilich viel passiert. Nebengebäude wurden um- und teilweise neu gebaut.

Nachdem Adelchi, der Vater der jetzigen Besitzer, das Weingut ausgebaut hatte, begannen zu Beginn der 1980er Jahre Giorgio & Gianni ihre Ideen Wirklichkeit werden zu lassen. Heute ist Venica & Venica ein Familienunternehmen mit ~40 Hektar Weinbergen, die sich alle im Collio Weinbaugebiet befinden.

Wo entsteht der Wein von Venica & Venica

Mein Highlight in der Weinproduktion zeige ich euch gleich zu Beginn: Besonders kreativ fand ich die Türe, die extra angefertigt wurde. Etwas Vergleichbares habe ich noch nie vorher gesehen!

Wie der Wein entsteht, werde ich euch hier nicht berichten, denn das Grundprinzip dürfte klar sein und für die Details empfehle ich die kurzweilige Führung. Damit ihr aber vorab schon einen Eindruck bekommt, zeige ich euch gerne einige Bilder.

Meine Favoriten sind wie immer die älteren Teile, aber natürlich macht auch hier die moderne Technik nicht Halt. Geht auch gar nicht, da heutzutage doch alles analysiert und dokumentiert werden muss …

Eine Verkostung versteht sich von selbst

Das Gebäude, in dem die Verkostung stattfindet, ist auch schon von außen eine Augenweide! Da ich mehr als einmal dort gewesen bin, konnte ich auch beobachten, in welch mühsamer Handarbeit die Maiskolben aufgehängt wurden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Niemand kann im Vorfeld einer Verkostung wissen, wie das Wetter sein wird. Bei Venica & Venica ist das aber egal, denn beide Möglichkeiten sind wirklich sehr schön!

Wir haben mehrere Weine probiert und selbst wenn wir uns nicht immer einig waren, eines steht fest: Es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

In meinem privaten Weinkühlschrank habe ich auch noch eine Flasche, die aber wahrscheinlich Weihnachten 2022 nicht mehr erleben wird 🙂

Sehr schöne Gästezimmer stehen bereit

Es sind nicht viele Zimmer (nur 6), aber das ist ja auch nicht der Hauptzweck des Unternehmens. Will man aber etwas mehr verkosten und/oder Ausflüge in die hügelige Umgebung machen, so ist es einfach perfekt hier.

Das Landhaus stammt aus dem späten 19. Jahrhundert und alles wurde generalsaniert und entsprechend umgebaut. Für mein Gefühl gibt es in den Zimmern alles, was man braucht und vor allem die große Veranda im oberen Stock finde ich extrem einladend. Eine gute Alternative, falls gerade keine Saison für den Pool ist.

Nur damit ihr euch orientieren könnt: Das Weingut liegt ziemlich genau in der Mitte von Cormòns und Cividale del Friuli (je ~12 km | ~15 Minuten mit dem Auto). Die Slowenische Grenze ist fast zum Greifen nah!

Falls ihr Oldtimer Liebhaber seid …

Im Hause Venica & Venica hat man ein großes Herz für Freunde schöner Gefährte. Die gelbe Vespa habt ihr sicher nicht übersehen und wenn ihr genau geschaut habt, auch den alten (aber funktionstüchtigen) Traktor entdeckt. Wie in einer übergroßen Vitrine aber verstecken sich noch einige Schönheiten mehr! Dieser Gebäudeteil wurde extra dafür errichtet!

Venica & Venica

Società Agricola
(Landwirtschaftliche Gesellschaft)

Loc. Cerò 8
34070 Dolegna del Collio (GO)
+39 0481 61264

Tanti Saluti

Elena


Offenlegung:

Das Unternehmen habe ich mit einer Geschäftspartnerin besuchen dürfen, wofür ich mich herzlich bedanke. Es bleibt dennoch ein rein redaktioneller Artikel ohne Auftrag und Bezahlung.


 

Print Friendly, PDF & Email
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.