Weingeschichten aus Friaul

Zuletzt aktualisiert am 1. April 2020 um 15:16

Genussvolle Begegnungen

Es ist kein Geheimnis: Ich liebe Friaul und die Weine aus dieser Gegend in Italien sind meine Favoriten. Es hat mich also sehr gefreut, dass ich durch diese “Weingeschichten” mehr über 40 ausgewählte Winzer-Familien erfahren durfte. (Werbung | Rezensionsexemplar)

Neben dem Vorwort und einem sehr hilfreichen Glossar am Ende gibt es 5 Kapitel, die alle Weingüter nach Regionen unterteilt vorstellen.

  • Colli Orientali del Friuli DOC – in der Gegend um Cividale
  • Collio und Isonzo DOC – rund um Görz
  • Carso (Karst) DOC – Triest & Miramare
  • Aquileia, Latisana & Annia DOC – wo schon die Römer Weinbau betrieben
  • Grave DOC – zwischen Spilimbergo und San Daniele

Am Beginn jedes neuen Kapitels wird in einer kurzen Einführung auch die Gegend beschrieben. Vieles davon kenne ich und einiges habe ich euch auch schon vorgestellt, wie z.B. Castelmonte, Triest, Aquileia oder Spilimbergo. Begleitet werden die Einführungen von aussagekräftigen Bildern, die alleine schon Lust auf mehr machen.

Besonders nützlich finde ich die Karte mit den eingezeichneten Punkten aller Winzer.

Vielleicht stellt ihr euch gleich eine Route zusammen und macht eine “Wein-Rundreise”?! Bei gar nicht so wenigen kann man nämlich auch übernachten und das ist im Falle einer Weinverkostung sicher nicht die schlechteste Idee.

Zusätzlich zum Weingenuss wären nämlich auch noch schöne Gebäude zu sehen, die teilweise schon Generationen alt sind. Es müssen ja nicht immer Villen und Schlösser oder Burgen sein – auch historische Weingüter haben ihren Reiz.

Mit Freude ist mir aufgefallen, dass auch viele Winzerinnen die vorgestellten Betriebe leiten; teilweise sogar noch relativ junge! Ein Weingut, nämlich die Azienda Agricola Foffani unweit von Aquileia, habe ich bereits besucht und seit ich das Buch kenne, sind natürlich einige neue auf meine “To-See” Liste dazugekommen.

Welche Weingeschichten aus Friaul gefallen mir besonders?

Falls ihr wissen wollt, ob ich einen Favoriten unter den genannten Weingütern habe, so muss ich euch enttäuschen. Es sind so viele spannende Betriebe dabei, dass ich hier gar nicht ins Detail gehen möchte, denn ihr sollt euch selber mit dem Buch einen Eindruck verschaffen. Aber es freut mich, dass auch einige Weingüter dabei sind, die süße Weine (Ramandolo, Picolit) herstellen, obwohl der Ertrag kaum so wirtschaftlich ist wie bei den bekannteren Sorten (Friulano, Pinot Grigio).

Es gibt Bonus Informationen!

Als Extra wird neben den Weingütern auch noch über Olivenöl und eine Balsameria geschrieben und ihr könnt dadurch einiges über die Herstellung erfahren.

Der Autor & die Fotografin

Mag. Johannes Gans ist seit 30 Jahren als freier Journalist tätig. Als Medieninhaber von “Kultur und Wein – das beschauliche (Online-) Magazin” kann er seine Leidenschaft neben diesem Buch auch online mit Interessierten teilen.

Eva Wrazdil ist seit über 40 Jahren als Fotografin tätig und hat bereits an vielen Projekten mitgearbeitet. Im bereits erwähnten Online Magazin ist die grafische Gestaltung ihr Bereich.

Die Fakten

Das gebundene Buch “Weingeschichten aus Friaul” erschien 2019 im Verlag Anton Pustet, Salzburg. Das Buch (ISBN 978-3-7025-0925-5) hat 158 Seiten und die Maße sind 17,5 x 1,4 x 24,5 cm. Es ist auch als eBook zu haben.

Tanti Saluti

Elena


Offenlegung:

Ich habe ein kostenfreies Rezensionsexemplar bekommen, das ich für euch lesen durfte.


 

Print Friendly, PDF & Email
geschrieben von
weitere Beiträge von Elena

Castello di Spessa – Capriva del Friuli

Zuletzt aktualisiert am 15. März 2020 um 19:45Ein Märchenschloss, das schon Casanova...
weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.