Hotel Ambasciatori – Brescia

Ein Business Hotel in gute Lage

Bei meiner Anreise habe ich zwar das Navi benutzt, doch rückwirkend betrachtet hätte auch ein Blick auf den Stadtplan gereicht, befindet sich das Hotel Ambasciatori doch direkt an der Nord-Süd-Achse am östlichen Stadtrand von Brescia. (Pressereise | WERBUNG)

Sehr zu meiner Freude gibt es nicht nur 33 kostenfreie Parkplätze außen, sondern auch eine Tiefgarage mit 70 Plätzen. Bei Letzterer sollten Fahrer tiefer gelegter Autos allerdings vorsichtig sein, da die Abfahrt nicht ohne ist! Beide Möglichkeiten sind jedoch auch für größere Autos geeignet.

Lobby Ambasciatori Brescia

Von außen betrachtet handelt es sich um ein mehrstöckiges Stadthotel, jedoch sobald man in der Lobby steht, kommt Eleganz und Gemütlichkeit auf.

Das Einchecken funktioniert schnell und freundlich und obwohl ich kurz nach Mittag eingetroffen war, stand ein Zimmer für mich bereit. Den Flachbild-Fernseher (mit SAT versteht sich) hätte ich zwar nicht benötigt, aber das kostenfreies WLAN hat nicht nur im Zimmer, sondern im ganzen Haus perfekt funktioniert.

Zimmer Ambasciatori Brescia

Das Zimmer empfand ich größer als die üblichen Zimmer in Business-Hotels und ich zwar erst skeptisch, da doch an beiden Seiten Durchfahrtsstraßen sind. Doch weit gefehlt: Die Schalldämmung ist derart gut, dass ich nichts, wirklich NICHTS gehört habe.

Zu meiner großen Freude gab es auch dicht schließende Außenjalousien, was für mich immer besonders wichtig ist, brauche ich doch absolute Dunkelheit noch mehr als Ruhe, um friedlich schlafen zu können.

Auch im Bad wurde ich nicht enttäuscht. Alle üblichen Pflegeartikel samt Haartrockner waren natürlich vorhanden. Angenehm empfand ich, dass auch im Bad ein Fenster (ebenfalls mit Jalousie) war.

Viele werden das Folgende für völlig nebensächlich halten, aber als Freundin von Kleinigkeiten habe ich mich sehr gefreut, dass es ein Zimmer quasi für Verliebt in Italien war, dank dem romantischen Amor Bild an der Wand.

Bad Ambasciatori Brescia

Um ins Zentrum zu gelangen hat man 2+2 Möglichkeiten:

  • Das Auto zu benutzen ist eher sinnlos; gelangt man doch durch einen Park schräg gegenüber zu der nahe gelegenen U-Bahn Station Marconi.
  • Aber bei einem neuerlichen Blick auf den Stadtplan werdet ihr erkennen, dass man absolut zu Fuß die Sehenswürdigkeiten der Innenstadt erreichen kann. Das bezieht sich nicht nur auf die kurze Entfernung, sondern es ist auch so EINFACH, dass man sich gar nicht verlaufen kann. Ich würde sagen keine 20 Minuten!
  • Straßenbahnen und Busse habe ich auch gesehen, jedoch nicht benutzt.

Das Restaurant

Dinner Ambasciatori Brescia

Wir haben am 1. Abend der Einfachheit halber im Hotel gespeist und obwohl ich das sehr selten mache empfehle ich in diesem Fall: lasst euch die Küche hier im Haus nicht entgehen; es war alles einfach köstlich!

Dolci Ambasciatori Brescia

Kein italienisches Frühstück

Ich bin eine Frühstückerin und daher ist das besonders in Italien ein heikler Punkt. Nur mit Keksen und Cappuccino kann mich keiner glücklich machen. Im Hotel Ambasciatori jedoch kam ich voll auf meine Kosten.

Das Frühstücksbuffet bot alles (und mehr) was ich mir wünschen konnte. Angenehm aufgefallen ist mir außerdem, dass ständig nachgelegt wurde, noch BEVOR etwas ganz zur Neige ging. So lässt sich ein Tag gut beginnen!

Frühstück Ambasciatori Brescia

Freundlichkeit & Professionalität

Dass das Personal nett und hilfsbereit ist, werdet ihr voraussetzen auch wenn man leider in manchen Häusern andere Erfahrung macht. In meinem Fall jedoch, konnten Sie es unter Beweis stellen:

Mein Ladekabel vom Handy gab genau zu Beginn dieser Reise den Geist auf, was natürlich fatal ist, fotografiere ich doch aus Sicherheitsgründen immer abwechselnd mit Kamera und Handy.  An der Rezeption wurde kurz in einer Schublade gekramt und schon hatte einer der Mitarbeiter ein passendes Kabel zur Hand. Sowas nenne ich „Erste-Hilfe“ der anderen Art – DANKE nochmal an dieser Stelle ♥

Ein möglicher Grund für das wirklich sehr freundliche Personal: Das Hotel Ambasciatori ist in privater Hand und gehört NICHT zu einer Kette. Giancarlo Fantini – der Vater des jetzigen Besitzers – war zuerst Direktor und dann Manager. Nach dessen Tod übernahm seine Witwe Alice die Geschicke des Hauses und seit 1992 ist beider Sohn Alessandro Fantini verantwortlich. Somit ist seit über 50 Jahren die selbe Familie für die Geschicke verantwortlich!

Wochenend-Discounts auf die Zimmer-Preise

Nebenbei bemerkt gibt es 3 Seminarräume was erklärt, warum wochentags die Auslastung höher ist. Gut für Touristen wie dich und mich: es gibt immer wieder gute Angebote für Kurzurlauber 🙂

Apropos: Die Straßen rund um das Hotel sind (gutes) Wohngebiet und wie ich bei der Anfahrt sehen konnte auch einige wirklich tolle private Villen. Diese konnte ich aus Zeitgründen nicht genauer ansehen, aber die Chance, dass ich wiederkomme, ist ziemlich groß…

Habt ihr übrigens schon meine beiden Beiträge über Brescia gelesen? Nein?
Dann informiert euch doch gleich mal, was es in dieser schönen Stadt zu sehen gibt:

 

Hotel Ambasciatori

Via Crocifissa di Rosa 92

25128 Brescia

+39 030 399114

info [at] ambasciatori [dot] net

Tanti Saluti – Elena


Offenlegung:

Zum Aufenthalt (inkl. 2x Frühstück und 1x Dinner) im Hotel Ambasciatori wurde ich im Zuge meiner Pressereise durch Bresciatourism eingeladen. Dafür bedanke ich mich sehr herzlich!


Print Friendly, PDF & Email
geschrieben von
weitere Beiträge von Elena

Trattoria La Casetta – Brisighella

Die Trattoria „La Casetta“ und unsere Unterkunft „modus vivendi“gehören zusammen und da es...
weiterlesen

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.