Il Pianzio di Selmin Soc. Agr.

Die Kellerei Il Pianzio wurde mir von einem lieben Freund empfohlen als ich erzählte, dass ich zum Wellnessen zu den Euganeischen Hügeln fahre. Für mich eine wunderbare Gelegenheit, wieder einen neuen Winzer kennenzulernen. Wie ihr sicher schon bemerkt habt, bevorzuge ich familiengeführte Unternehmen.

Verkaufsregal

Der Abstecher nach Galzignano Terme hat sich in jedem Fall gelohnt!

Die Familie Selmin

Mit Mariagrazia hatte ich den Termin vereinbart, doch empfangen wurde ich von Nicola, dem Ältesten der neuen Generation. Er hat mir von seinem Vater und dem Onkel erzählt, die schon von ihren Eltern – Eugenio und Norma – das Weingut übernommen hatten und mit viel Arbeit und Engagement vergrößert haben.

Er selbst hat einiges von ihnen gelernt, aber sein Wissen in der traditionsreichen Weinbauschule von Conegliano erweitert.

Weitblick

Die Weinberge

Auf den gut 12 Hektar werden im Valle del Pianzio vorwiegend weiße Trauben angebaut. Der nährstoffreiche Boden – durchsetzt mit rotem Kalkstein – und das gemäßigte Klima bringt mit viel harter Arbeit jedes Jahr wieder gute Tropfen hervor. Dank ihrer hohen Qualität haben diese bereits Auszeichnungen bei lokalen und nationalen Wettbewerben errungen. Einen Teil davon konnte ich an der Wand im Verkostungsraum bewundern.

Doch was wäre ein Besuch in einem Weingut, ohne auch die edlen Tropfen zu verkosten?! Natürlich konnte ich es mir nicht verkneifen, einiges zu probieren und auch noch einen kleinen Vorrat mit nach Hause zu nehmen.

Weinflaschen im Korb

…und für alle, die es genau wissen wollen: NEIN, das ist kein gesponserter Artikel!
Ich habe sowohl für den Wein, als auch das Olivenöl aus eigener Produktion bezahlt!

zur Verkostung

Doch nicht nur Weißwein wird hier produziert. Auf weiteren 3 Hektar, in vier Crus (im selben Gemeindegebiet gelegene Mikrozellen) mit unterschiedlicher Bodenbeschaffenheit entstehen ganz besondere Mikroklimata, die typisch mediterran sind. Das heißt, es gibt viel Sonne im Sommer, optimale Temperaturschwankungen und genau so viel Wind, wie nützlich ist.

Mein persönlicher Favorit Rosé Vino Frizzante prickelt leicht und hat eine wunderschöne Farbe, aber da Geschmäcker verschieden sind, will ich nicht näher darauf eingehen.

Die neue Halle

Was mir sehr gut gefallen hat, ist der gemütliche ursprüngliche Charakter des Betriebes. Aber auch muss man mit dem Fortschritt mithalten und daher wird gerade direkt am Hang eine neue Halle gebaut. Die Aussicht von dort ist spektakulär! Ich freue mich heute schon, wenn ich in einiger Zeit wieder vorbeikommen werde und bei einer gemütlichen Winzer-Jause diese Aussicht genießen kann.

Man at work

Natürlich wird es bis dahin noch eine Weile dauern, denn die Familie Selmin sind offensichtlich gute Geschäftsleute. Langsam soll der Bau voran gehen. Man will sich nicht überschulden und klug planen. Ich finde das sehr vernünftig und diese Familie zeigt, wie sinnvoll es sein kann altes und neues Wissen zu kombinieren.

bei der Arbeit

Wieder zurück Richtung Haus habe ich einen alten „Bekannten“ an der Ecke stehen gesehen: Erinnert ihr euch noch an die Frucht, die ich in Ravenna zum Frühstück bekommen habe? Giuggiole, die Chinesische Dattel!

Ankunft am Ziel

Auch hier wächst dieser Strauch und ich konnte einige der Früchte direkt vom Baum naschen. Marmelade kann man daraus machen, aber noch einiges mehr.

Das Olivenöl habe ich bereits erwähnt; und ziemlich viele Zitronen-Bäumchen habe ich in der Einfahrt gesehen.

Zitronenbäume

Nicola ist mit mir vorbei an gar nicht so wenigen Olivenbäumen noch zu den nächst gelegenen Weingärten gegangen und ich konnte mich am Blick zum nahen Dorf kaum satt sehen.

Olivenbäume

Vermutlich hat man während der Arbeit keine Zeit, den Anblick der Dorfkirche zu genießen, aber als Besucher darf man sich das nicht entgehen lassen.

Blick ins Dorf

Mein Besuch hier war trotz kurzer Dauer gemütlich und ich habe Nicola als freundlich und sehr auskunftsbereit kennengelernt. Kein Wunder, dass Il Pianzio Mitglied in vielen Vereinigungen der Gegend ist:

  • das Consorzio Vini DOC (Genossenschaft der DOC-Weine),
  • die Strada del Vino Colli Euganei (Weinstraße der Euganeischen Hügel) und
  • das Movimento Turismo del Vino (Bewegung für Weintourismus).

die edelsten Tropfen

Wenn ihr auch in der Gegend seid, dann schaut doch vorbei, aber vergesst nicht, vorher anzurufen.

Auf Anfrage und Voranmeldung kann die Kellerei besichtigt werden.
Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag 8:30 – 12:00 / 14:00 – 18:30
Am ersten & zweiten Sonntag im Monat von 9:00 – 12:00

Guglielmo, Vittorio, Marzia, Mariagrazia oder wie bei mir Nicola werden euch gerne empfangen.

Weinberg


Il Pianzio di Selmin Soc. Agr.

Via Pianzio, 66 – 35030 Galzignano Terme (Padova)

+39 049 9130422 oder info [at] ilpianzio [dot] it

Natürlich auch auf Facebook 

Wenn es euch auch dorthin verschlägt, grüßt schön und trinkt ein Gläschen auf mich mit!

Tanti Saluti

Elena


Offenlegung:

Dies ist ein rein redaktioneller Artikel ohne Auftrag und Bezahlung oder sonstiger Gegenleistung.


Print Friendly, PDF & Email
geschrieben von
weitere Beiträge von Elena

Floating Resorts an der Mündung des Tagliamento

Neuigkeiten in Lignano-Riviera Es gibt eine tolle neue Unterkunftsmöglichkeit in Lignano-Sabbiadoro, genau...
weiterlesen

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.