Villa Manin – Passariano, Sapori Pro Loco

BühneBereits zum 16.x fand von 12.-13. & 18.-20.05.2018 in der Villa Manin, in Passariano (Codroipo) unweit von Udine ein gastronomisches Fest statt. Ich war bereits mehrfach dort und es gefällt mir immer wieder.

Die ehemaligen Stallungen umrahmen den Innenhof rund und die aufgestellten Pagoden-Zelte bieten Essen und Trinken für jeden Geschmack zum kleinen Geld.

Panorama

 

In der Mitte sind Biertische aufgestellt und man kommt leicht mit den Einheimischen aus der Umgebung ins Gespräch.

Zelte mit 2 Türmen

 

Ich hatte heuer das Gefühl, dass besonders viele Leute aus der Umgebung diesen sonnigen Tag für einen Ausflug genutzt haben.

Zelte

 


Lasst euch einfach Lust auf friulanisches Essen machen


Grill

Wer schon einmal dort ist sollte es nicht versäumen auch den Garten hinter dem Schloss zu besichtigen. An den Tagen des Festes finden auch Führungen statt. Die Kutschen Ausstellung sowie die Kapelle darf man kostenfrei besichtigen.

Villa Manin

Die Villa Manin

ein von mir oft gewähltes Zwischenziel auf dem Weg nach Hause. Ein sehr gutes Restaurant mit Sitzplätzen auch im Arkaden-Gang, eine schlichte Gastwirtschaft außerhalb der eigentlichen Schlossmauer im Borgo Manin und neuerdings auch ein B&B. Allein die Zufahrt zwischen den Weinstöcken mit Blick aufs Schloss ist diesen kleinen Umweg von der Autobahn (Udine – Venedig) wert.

Ich empfehle frühzeitig zu kommen, denn die Parkplätze sind äußerst begrenzt und wenn man sich einen weiten Fußweg ersparen will ist das die einzige Option.

Wir haben diesmal mit der Ausstellung begonnen, die VOR dem eigentlichen Villen-Areal aufgebaut ist.

Kunstgegenstände

Bilder unterschiedlichster Künstler und Kunsthandwerksgegenstände werden zu teilweise sehr moderaten Preisen angeboten.

Bilderausstellung

Durch das Tor neben der Kapelle betraten wir den Innenhof der Villa. Gleich beim Eingang befand sich an diesem Tag der Mercatino del Doge – ein Antiquitätenmarkt, der jeden 2. Sonntag im Monat stattfindet (Mai-Juli und September-Dezember).

Mercatino del Doge

Wir haben gustiert, probiert und uns einfach an der wunderschönen Architektur der Villa erfreut. So richtig zur Geltung kommt es leider nur, wenn man aus der Luft fotografiert, aber wer sich für die Villa interessiert, der findet auf Google reichlich Aufnahmen, die die ganze Pracht zeigen.

Plan 2017

Zum Abschluss unseres Besuches haben wir noch einen Auftritt einer Gruppe mit historischen Kostümen aus Gemona gesehen, die eine Veranstaltung im Sommer angekündigt haben. Mal sehen, vielleicht werde ich auch dort hin gehen…

Geschichte

Wer gerne unterschiedliche Gerichte versucht, sollte sich diese beiden Wochenenden für kommenden Mai vormerken. Mehr Info gibt’s übrigens direkt auf der Seite des Veranstalters!

Habt Spaß und lasst es euch schmecken 🙂

Tanti Saluti
Elena

Offenlegung:

Früher sagte man Mundpropaganda – heute gilt das heute als WERBUNG, auch wenn man Speis & Trank selbst bezahlt hat.


 

Print Friendly, PDF & Email
geschrieben von
weitere Beiträge von Elena

Bessersprecher Italienisch

150 Redewendungen für ein ausdrucksstarkes Italienisch! Nach längerer Zeit will ich euch...
weiterlesen

22 Kommentare

  • Liebe Elena,
    vor so einer grandiosen Kulisse leckere Sachen zu probieren, ist einfach grandios. Das macht das Essen zu etwas ganz besonderem. Und toll, dann noch eine schöne Aufführung zu sehen…
    Schade, dass die Gegend von Berlin aus so weit entfernt ust. Ein Wochenende Ausflug ist da leider nicht drin.
    LG Diana

    • Hallo Diana,
      ja, da muss ich dir recht geben – von Berlin ist das ziemlich weit und der nächstgelegene Flughafen wäre bei Venedig. Ohne Leihauto ist es auch wirklich blöd zu schaffen, denn die Villa liegt natürlich nicht genau an einer Bahnstrecke.
      Aber so geht es mir auch oft wenn ich tolle Sachen lese, die ich vermutlich nie sehen werde! Genau darum liebe ich andere Blogs, denn das Leben ist einfach zu kurz um ALLES zu sehen, was ich interessant finde und so kann ich mich wenigsten mit (meist) wunderschönen Bildern und Beschreibungen weg träumen. Besser als nichts 🙂
      Liebe Grüße
      Elena

  • Ciao Elena,

    danke für diesen großartigen Tipp! Da ich ja auch ein Fan von friulanischen Genuss-Festen bin würde ich dieses Fest auch unbedingt mal gerne erleben. Vielleicht findet es ja 2018 auch wieder statt, dann muss ich da auf alle Fälle hin 🙂 Inzwischen fiebere ich schon wieder dem Kürbisfest in Venzone entgegen 🙂 GLG, Anita

    • Liebe Anita,
      das Fest in der Villa Manin ist bestimmt auch wieder 2018 und von dir aus betrachtet nur ein Katzensprung. Das Kürbisfest habe ich auch für heuer angedacht und falls ich es beruflich einrichten kann, werde ich so verreisen, dass ich es am Rückweg mitnehmen kann. Du hast einen so schönen Beitrag darüber geschrieben, dass ich ihn hier gerne einfüge und hoffe, es ist dir recht. Also an alle, die noch unschlüssig sind: schaut euch den Beitrag mit den tollen Bildern an: https://www.gailtalontour.com/kuerbisfest-in-venzone/
      Liebe Grüße
      Elena

  • Liebe Elena, alleine wegen dieser grandiosen Kulisse ist dieses Spektakel sicherlich ein Erlebnis! Hat bestimmt viel Spaß gemacht. Nehme ich auf jeden Fall mit meine Liste, wenn ich endlich mal wieder nach Italien komme. Danke für die Inspiration! LG Alexandra

    • Liebe Alexandra,
      ja es stimmt, die Bauart der Villa samt Nebengebäude fasziniert mich auch nach unzähligen Besuchen immer noch. Ich finde es schön, dass es inzwischen ein B&B gleich nebenan gibt und dass die Trattoria, die seit fast 15 Jahren geschlossen ist, offensichtlich reaktiviert wird. Dadurch gäbe es dann wieder 3 Möglichkeiten zum Essen, die wirklich für jedes Budget passen.
      Viele Grüße
      Elena

  • Hallo Elena, vielleicht sollte ich einmal mit dir mitfahren, bei deinen Berichten werden immer so viele Erinnerungen wach. Ich war früher in der Gegend oft unterwegs, meist am Weg von oder nach Bologna. Liebe Grüße, bis bald, Claudia

    • Liebe Claudia,
      da bin ich mir ziemlich sicher, dass wir eine gute Zeit hätten, wenn 2 Ortskundige gemeinsam unterwegs sind.
      Wir sehen uns bald…
      Liebe Grüße
      Elena

  • Liebe Elena,
    eine wirklich beeindruckende Kulisse mit der Villa im Hintergrund.
    Und dann auch noch die vielen Stände mit kulinarischen Köstlichkeiten, perfekt!
    Das italienische Essen liebe ich ja sowieso, aber dann noch so eine Auswahl zum probieren, njammi.

    Liebe Grüße,
    Jessi

    • Liebe Jessi,
      ja, wer bei dieser Auswahl nichts findet ist selber schuld! Da werden sogar Vegetarier satt. Vermutlich auch Veganer, aber das habe ich nicht testen können, was aber – jetzt wo ich das schreibe – eine gute Idee für kommendes Jahr wäre. Dann würde ich nämlich einmal ganz andere Sachen essen, Vielleicht mach ich das!
      Viele Grüße
      Elena

  • Hallo Elena,
    das klingt nach einem tollen Event vor traumhafter Kulisse! Ich liebe es auch total, viele typische Kleinigkeiten zu probieren. Und dann noch ein gutes Glas Wein – was will man mehr 🙂
    Liebe Grüße
    Katharina

    • Liebe Kathrina,
      ja, landestypisch zu essen liebe ich und da mir Pizza und Spaghetti zu austauschbar sind, bin ich immer auf der Suche nach etwas anderem. In jeder Region habe ich bis jetzt noch etwas gefunden, was mir geschmeckt hat. Perfekt für mich, wenn es wie bei diesem Event erst mal kleine Portionen zum kleinen Preis sind. So kann man sich perfekt herantasten!
      Viele Grüße
      Elena

  • Liebe Elena,

    das hört sich sehr verlockend an. Kulinarische Köstlichkeiten und dazu der stilvolle Rahmen der Villa, was will man mehr! Die Kostümgruppe sieht auch toll aus.

    LG Gina

    • Hallo Gina,
      ja die Kostüme waren ganz toll und genau dieses Wochenende kann man in Cividale del Friuli LIVE 3 Tage lang ein Event mit ganz vielen historischen Kostümen erleben. Leider hat auch mich irgendwann der Alltag wieder und so musste diese Veranstaltung ohne mich stattfinden. Aber nächstes Jahr will ich hin!
      Liebe Grüße
      Elena

  • Wie schön! Ich glaube, so ein Ausflug hätte mir auch sehr gut gefallen… historische Gebäude, ein kleiner Kunstmarkt, schönes Wetter und gutes Essen. Obendrauf auch noch eine Kostümparade – ich mag Gewänder aller Art, solange ich sie nicht selbst tragen muss 😉 Was will man mehr für einen perfekten Tag?
    Viele Grüße
    Maria

    • Liebe Maria,
      ja, da bin ich ganz deiner Meinung – auch für uns war es der perfekte Abschluss unserer Reise. Die Villa Manin ist mit und ohne Essen immer wieder ein reizvoller Platz für eine Reiseunterbrechung!
      Viele Grüße
      Elena

    • Liebe Monika, lieber Petar,
      darauf könnt ihr wetten, dass auch (fast) jede Ortschaft Wein angeboten hat. Zum Glück waren es jeweils nur kleine Gläser, denn wir mussten ja noch fahren, aber vor allem meiner Begleitung hat es sehr gefallen. Wenn man zum ersten Mal dort ist, ist man fast überfordert, was man nehmen soll. Ich habe da ja nach so vielen Jahren schon meine Präferenzen 🙂
      Liebe Grüße
      Elena

    • Liebe Katja,
      das freut mich, wenn wir uns wiedersehen! Soweit ich mich erinnern kann, waren das ganze Rippenseiten. Habe ich aber nicht gegessen, denn wir haben eher vieeeele Kleinigkeiten probiert. Es gab fast jedes Tier zu essen, das zubereitet werden kann und auch für Vegetarier waren unzählige Gerichte im Angebot. Nachdem sich 2 Dörfer ein Zelt teilten gab es auch mehr Wein zu verkosten, als man trinken sollte. Die Wahl fiel schwer…
      Liebe Grüße
      Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.